Sprachen

Geräteausstattung

 

 Laborräume des Instituts für Tierhygiene und Öffentliches Veterinärwesen

 

Wir verfügen über vollausgestattete Zellkulturlaborräume inklusive einer Werkbank mit Flow und Inkubatoren für die Zellkultur. Drei Räume (gesamt 50 m2) werden allein für molekularbiologische Arbeiten genutzt. Diese sind voll ausgestattet, um konventionelle und Real-Time-PCRs (2 MX3000 Geräte), Pulsed-Field-Gelelektrophoresen (PFGE), Proteinelektrophoresen und Blotting durchführen zu können. Außerdem sind Arbeitsplätze für die Dokumentation und ein Fluoreszenz-Mikroskop vorhanden.

Drei analytische Laborräume mit einem GC-MS-Apparat und anderer Ausstattung für Umwelt-Untersuchungen (Luft/Boden/Flüssigkeiten) stehen zur Verfügung.

Drei große BSL2-Laborräume (ca. 120 m2 gesamt), welche voll ausgestattet sind mit Werkbänken mit Flow, Inkubatoren, Gefrierschränken, binokularen Mikroskopen, Zentrifugen inklusive einer Ultrazentrifuge, einer Schreddereinrichtung, etc., ermöglichen virologische und auch bakteriologische Arbeiten.

Außerdem verfügt das Institut über Tierhaltungs-Einrichtungen (BSL2) in zwei voneinander getrennten Räumlichkeiten. Jede ermöglicht es, Tiergruppen von bis zu 20 Schweinen zu beherbergen und bietet zusätzlich einen großen klimatisierten Raum für Sektionen.